Qualiabschlussfeier der 9. und 10. Klassen

Matthias Hirschberger hat mit Notendurchschnitt 1,2 den besten Quali in Gangkofen erreicht.

Matthias Hirschberger erreichte mit einem Notendurchschnitt von 1,2 den besten qualifizierenden Abschluss der Mittelschulklasse 9bM der Grund- und Mittelschule. Knapp dahinter waren Katharina Mostert (1,3) und Johannes Baumgartner (1,3).

In der Klasse 9a hatte Adriana Šumpelová mit einem Durchschnitt von 2,1 das beste Ergebnis vor Sandra Kramer (2,3) und Ivaylo Nikolov (2,3).

„Habt nun Mut, macht euch nicht selber klein. Geht aufrecht durch euer Leben, bleibt wachsam, schaltet immer euren Kopf ein und hört auf Euer Herz!“, riet ihnen Schulleiterin Ulrike Misdziol bei der Zeugnisübergabe.

Nach einem nachdenklichen und ansprechenden, von Kaplan Markus Hochheimer und Pfarrerin Claudia Brunnmeier-Müller  in der Pfarrkirche  zelebrierten Gottesdienst, wurden die Schüler, Eltern, Lehrkräfte, Bedienstete der Schule und die Ehrengäste von der Chorklasse unter der Leitung von Christiane Maier auf den Abschied eingestimmt. Konrektorin Yvonne Otten betonte in ihrer Begrüßung, dass die Jahrgänge mit viel Fleiß gezeigt haben, was sie können. So haben alle Schüler der Mittelschule und nahezu alle Schüler der Hauptschule den qualifizierenden Abschluss geschafft. Zudem haben alle Schüler entweder eine Lehrstelle oder einen Platz in einer weiterführenden Schule.

2. Bürgermeister Josef Lampoltshammer  aus Gangkofen und Bürgermeister Josef Auer aus Massing blickten in ihren Worten auf die erfolgreichen Schulverband der Grund- und Mittelschule zurück. „Es kommt nun für euch eine neue Zeit mit vielen Herausforderungen. Geht die neue Zeit mit Selbstvertrauen und Freundlichkeit an, dann werden auch die nächsten Lebensschritte gelingen“, so die Meinung der Bürgermeister.

„Vergesst nie, wer euch schon das ganze Leben begleitet hat. Haltet auch künftig in der Familie und im Freundeskreis gut zusammen“, wünschte sich Elternbeiratsvorsitzender Harald Schottenloher.

Die Abschlussklassen 9a und 9bM stellten sich den Gästen mit ihren Lehrern in Fotopräsentationen vor und erinnerten an lustige Ereignisse in der Schulzeit.

Nun folgte die mit Spannung erwartete Zeugnisverteilung, die den Schulabgängern einerseits Freude bereitete, zugleich manche aber sichtlich ergriff und den nun unmittelbar bevorstehenden Abschied aus der Schulgemeinschaft ins Bewusstsein rief.

Der Sozialpreis des Elternbeirates für besondere Leistungen ging an Johanna Gschiader, Bettina Aichner und Laura Basone. Für 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit im Elternbeirat wurde Gerlinde Aichner-Zenger geehrt.

Die Schüler mit den besten Ergebnissen wurden von den Vertretern der örtlichen Banken ausgezeichnet.

Mit der gemeinsam gesungenen Bayernhymne wurde der Festabend abgeschlossen. Zum gemütlichen Ausklang luden die Abschlussschüler, deren Eltern und der Elternbeirat zum Buffet ein. 

Bilder:

Schule_beste.jpg: Die Schüler mit den besten Notendurchschnitten: (von links) Klassenleiter Marco Ketter, Ivaylo Nikolov, Sandra Kramer, Adriana Šumpelová, Matthias Hirschberger, Klassenleiter Stefan Gruber, Katharina Mostert, Schulleiterin Ulrike Misdziol und Johannes Baumgartner.

Schule_sozialpreis.jpg: Elternbeiratsvorsitzender Harald Schottenloher überreichte den Sozialpreis an Johanna Gschiader, Bettina Aichner und Laura Basone (von links).

 

Zurück