Die 4. Klassen beim Apfelpressen

Wie kommt der Apfel in die Flasche?

 

Eine fachmännische Antwort auf  diese Frage erhielten die Schüler und Schülerinnen der vierten Klassen der Grundschule Gangkofen letzte Woche, als sie dem Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Konrad Männer bei seiner Arbeit über die Schulter gucken durften.

In der Früh fuhren die Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Laerum, Frau Schoger und Frau Winklbauer mit dem Bus nach Langenkatzbach, wo sie von der Familie Männer bereits erwartet wurden. Zuerst stand ein Rundgang durch den Obstgarten auf dem Programm. Hierbei erfuhren die Schüler viel Wissenswertes zu den Themen Veredelung, Pflege und Beschneidung der Bäume. Herr Männer beantwortete die vielen Fragen der Klassen geduldig und für die Kinder gut verständlich.

Als nächstes durften die Schüler aktiv bei der Gewinnung von Apfelsaft mitwirken. Eifrig schaufelten sie Äpfel auf das Förderband und erfuhren dabei, dass während der Pressung ein Gewicht von circa 20 Autos auf der Maische lastet und dass der Trester, der am Ende zurückbleibt, ein beliebtes Wildfutter im Winter ist. Zuletzt konnten die Schüler noch den Abfüllvorgang beobachten, bei dem der Apfelsaft kurzzeitig auf 70 Grad erwärmt und so haltbar gemacht wird. Voll Begeisterung überzeugten sich alle von der hervorragenden Qualität des frischen, selbst hergestellten Saftes.

Bei einer Brotzeit mit Würsteln und Brezen endete der offizielle Teil und die Kinder durften sich auf dem Gelände austoben.

Ein großer Dank gilt Konrad Männer und seiner Familie, der diese anschauliche Vorführung jedes Jahr für die Kinder der Grundschule Gangkofen anbietet.

 

Zurück